Für Unternehmen

In meinen Seminaren treffe ich regelmäßig auf Führungskräfte, deren gelebte Devise „Höher, schneller, weiter“ Entwicklungsprojekte vorantreiben soll. Gebremst werden meine Seminarteilnehmer dabei von zwei Faktoren: Zeit und Geld. Du lässt deinem Team viel Freiheit, denn Freiheit bringt Kreativität. Doch am Ende des Tages ist alles, was dir dein Team präsentiert: immense Geldbeträge, die dir durch die Finger rinnen und verlorene Zeit, die deiner Meinung nach viel effektiver genutzt werden könnte. Immer wieder werden mir von Führungskräften folgende Fragen gestellt:

– Wie kann ich den Entwicklungsteams dabei helfen, schneller zu arbeiten? – An welcher Stelle kann ich Kosten senken?
– Wie gelingt uns gemeinsam mehr Outcome bei gleichem Zeitaufwand?

Lass mir dir die Antworten mit einem kleinen Beispiel verdeutlichen. Donald G. Reinertsen, Vorsitzender von Reinertsen & Associates und Autor dreier Bestseller über Produkt Entwicklung,

bringt in seinem Buch „Die neuen Werkzeuge der Produktentwicklung“ die Herausforderungen für Führungskräfte und Manager auf den Punkt.

Stell dir vor, du möchtest Kuchen verkaufen. Bevor die Produktion beginnt, entstehen in der Entwicklungsfabrik erst einmal die nötigen Rezepte. Hier besteht dein Output also nicht aus Kuchen, sondern aus Informationen. Die große Herausforderung ist an dieser Stelle, dass dein Team im Entwicklungsprozess immer wieder neue Erkenntnisse erlangt, wie der Kuchen noch besser werden kann. Wenn du ein hochwertiges Produkt auf den Markt bringen möchtest, solltest du darauf natürlich reagieren.

Du ahnst es sicher schon: Ein guter Kuchen braucht Zeit und kostet natürlich auch etwas. Was du benötigst, um dein Team auf den Weg zum besten Kuchen aller Zeiten zu bringen, ist ein effektives Informationsbereitstellungsmanagement.

Was die Arbeit noch beschleunigt und Kosten spart? Optimierte Teamprozesse! Erkenne die Dynamiken im Team, reagiere darauf und widme dich vor allem der Kommunikation. Sie ist das A und O, um gute User Storys zu formulieren, die für alle Beteiligten verständlich und vor allem umsetzbar sind. Nicht zu vergessen bei der Erhöhung des Outcomes ist die korrekte Anwendung von Werkzeugen und Methoden. Kenne die wertvollen Hilfsmittel, die Prozesse optimieren und lasse nach Möglichkeit alle Beteiligten entsprechend schulen. So können sie noch effizienter an den User Stories arbeiten.

In agilen Teams tragen die einzelnen Mitglieder die Verantwortung für den Erfolg des Projekts maßgeblich selbst, noch mehr als in klassischen Teams – aber das weißt du selbst.

Umso wichtiger ist es also, eng zusammenzuwachsen und an einem gemeinsamen Strang zu ziehen anstatt sich gegenseitig auszubremsen. Agiles Arbeiten ist keine Technik, sondern eine Einstellung, wie Alistair Cockburn, einer der Vorreiter in der agilen Softwareentwicklung, ausdrückt.

Lerne im Agile Team Consulting Schatz (ATCS), wie du genau diese Einstellung etablierst! Hast du diesen Schritt gemeistert, lassen sich zahlreiche Prozesse effektiver gestalten und beschleunigen. Gemeinsam erfüllen wir deinen Anspruch nach mehr Outcome in der gleichen Zeitspanne.

Share on facebook
teilen
Share on twitter
twittern
Share on pinterest
pinnen
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
xingen

Certified User Story Professional

Beschleunige deine Karriere und erschaffe bessere Produkte.