Und wie fühlst Du Dich, wenn du an User Storys denkst ?

Frustriert

weil die immer gleichen Diskussionen zu nichts führen oder ändern, dann…

Verzweifelt

weil du nicht weisst, wie du das bestmögliche Produkt erstellen kannst, dann…

ENtnervt

weil du dem Druck einfach nicht entkommen kannst, dann…

Hilflos

weil dein Umfeld dir nicht helfen kann, denn sie können es selbst nicht, dann…

Sorgenvoll

weil sich mittelmäßige Ergebnisse negativ auf deine Karriere auswirken, dann…

... vermeide diese Fehler, oder dein Scrum Projekt wird scheitern!

Die meisten Produkte die mithilfe von User Storys entwickelt werden, bleiben hinter den Erwartungen meilenweit zurück. Am Ende sind alle Beteiligten froh, das trotzdem irgendetwas brauchbares geliefert wurde. Die Schmerzen sind vergessen und schon widmen wir uns dem nächsten Produkt. 

Kommt dir das bekannt vor? Ich denke du weisst wie die Geschichte weitergeht. Neues Spiel mit alten Karten. 

Ich bin als [EGALWAS]zertifiziert, also kann ich das schon!

Meinen Glückwunsch zu deinem Zertifikat. Zum Beispiel als Product Owner, Scrum Master, Agiler Developer, usw.. Wie die meisten Zertifizierten, hast du dich 1 bis 3 Tage in der Theorie schulen lassen, weil du das Zertifikat für deinen Job brauchst. 

Danach lässt dich Dein Chef an die wichtigen Sachen ran!

Qualifiziert dich das Zertifikat ausreichend um dich in komplexen Situationen zurecht zu finden und die richtigen Dinge zu tun? Beherrscht du wie ein Schlafwandler die notwendigen Abläufe?

Die richtige Antwort kannst du dir selber geben, wenn du diese Analogie bemühst:

Du gehst 1 bis 3 Tage zu einem Seminar, in dem die Kunst von Karate geschult wird. Nachdem du eine ausreichend hohe Punktzahl im Multiple Choice Test erreicht hast, bist zu zertifizierter Karateka. 

Würdest du bei der nächsten Karate-Weltmeisterschaft als Karateka teilnehmen?

Ich hoffe, du bleibst Gesund. 

 

User Storys sind einfach zu füllende Templates!

Es gibt tatsächlich einige Templates für die Erstellung von User-Storys. Das bekannteste ist wohl das bei der englischen Firma Connextra von Rachel Davies entworfene Template:

As a <Role> I can <capability>, so that <receive benefit>

Professionelle User Story Writer verwenden diese Template kaum noch.

So Unscheinbar und Simpel diese „Templates“ daherkommen, so schnell werden daraus nervige Monster, wenn ihnen falsche Aufmerksamkeit zuteil wird.

Wenn du schon in einem agilen Team gearbeitet hast, dann weist du, was ich meine.

Qualität braucht Qualifikation

Zu welcher agilen Rolle möchtest du über User Storys lesen?

Agile Developer

Product Owner

Scrum Master

Für Unternehmen

Certified User Story Professionals

können Projekte mit hochwertigem Outcome erfolgreicher abschließen. Wenn du mehr über deine persönlichen Möglichkeiten erfahren möchtest, klicke hier.

Share on facebook
teilen
Share on twitter
twittern
Share on pinterest
pinnen
Share on linkedin
linken
Share on xing
xingen